AGB´S Abo

Allgemeine Geschäftsbedingungen/Hausordnung Ausmain Fitness GbR

§ 1 Allgemeine Bestimmungen

Folgende AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) sind Bestandteil aller schriftlich bzw. elektronisch niedergeschriebenen Verträge mit der Firma Ausmain Fitness GbR.
Nebenabreden gelten nur mit schriftlicher Bestätigung per Briefpost bzw.  (nicht E-Mail) als anerkannt. Mündliche Aussagen sind grundsätzlich unverbindlich.

§ 2 Prävention

Alle Präventionen erfolgen unter der Maßgabe, den Kunden ganzheitlich zu betreuen. Das heißt, die Beseitigung oder Linderung bestehender gesundheitlicher Beeinträchtigung wird mit den gegebenen Mitteln zeitnah angestrebt, jedoch steht das Bemühen, langfristig die Ursache dieser Beeinträchtigung zu beheben, im Vordergrund.
Der Trainer erbringt seine Dienste gegenüber dem Kunden in der Form, dass er seine Kenntnisse und Fähigkeiten der Ausübung der Prävention zur Beratung und Betreuung beim Kunden anwendet.
Zu einer aktiven Mitwirkung ist der Kunde nicht verpflichtet. Der Trainer ist jedoch berechtigt, die Betreuung abzubrechen, wenn das erforderliche Vertrauensverhältnis nicht mehr gegeben erscheint, insbesondere wenn der Kunde Beratungsinhalte negiert, erforderliche Auskünfte zur Anamnese und Betreuung unzutreffend oder lückenhaft erteilt oder Trainermaßnahmen vereitelt.
Der Trainer kann nur in einer angenehmen, entspannten und von Vertrauen geprägten Atmosphäre arbeiten. Die Betreuungszeiten richten sich nach den Vorgaben der jeweiligen Kundenpakete.
Alle durchgeführten Einheiten erfolgen nach Absprache mit dem Kunden, welcher sich verpflichtet, alle Fragen zu seiner Person, insbesondere die, die seine Gesundheit und den bisherigen Anwendungen betreffen, umfassend und wahrheitsgetreu zu beantworten.

§ 3 Kündigung

Der Mitgliedsvertrag kann aus wichtigem Grund vorzeitig gekündigt werden. Als wichtiger Grund gilt insbesondere eine andauernd bleibende Erkrankung, die nicht schon vor Abschluss der Mitgliedschaft bestanden hat und welche das Training unmöglich macht.  Die Kündigungsfrist hierfür beträgt 2 Wochen, wobei die eingegangene Kündigung nur mit einem ärztlichen Attest o. Ä. angenommen wird. Das Attest bzw. die Bestätigung muss zeitnah eingereicht werden. Bei einer Schwangerschaft kann der Beitrag 9 Monate gestundet werden. Auch Ausmain Fitness GbR kann aus wichtigem Grund kündigen.

§ 4 Haftung

In den Räumen von Ausmain Fitness GbR wie auch in der mobilen Betreuungsarbeit können auch freiberufliche Trainer beschäftigt werden. Ausmain Fitness GbR haftet weder für diese Trainer, noch für evtl. durch diese verursachte Schäden. Weiterhin schließt Firma Ausmain Fitness GbR jegliche Haftung für Schäden am Kunden aus, die wegen Nichtbeachtung der AGB oder durch Fehlverhalten/Fahrlässigkeit des Kunden entstehen. Aussagen, die vom Inhaber oder Mitarbeitern der Firma Ausmain Fitness GbR getätigt werden, beruhen immer auf dem jeweiligen Kenntnisstand. Da es zu einigen Themen unterschiedliche Lehrmeinungen gibt, können wir nicht in jeder Hinsicht gewährleisten.
Keine Haftung besteht für den Verlust oder die Beschädigung eingebrachter Wertgegenstände und Bekleidung.
Ausmain Fitness GbR haftet nicht für Vorsatz und für grob fahrlässiges Verhalten. Dies gilt nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Mitglieds. Das Mitglied haftet für Schäden in den Räumlichkeiten wo das Training durchgeführt wird mit bis zu 5.000 €.

§ 5 Preise/Zahlungsbedingungen

Die Mitgliedsbeiträge werden jeweils zum Monatsanfang bzw. zum 3. jeden Monats im voraus per Lastschriftmandat. Bankrückbuchungen sind vom Mitglied zu tragen. Für Mahnschreiben wird eine Gebühr von 5 € fällig. Wenn nach der dritten Mahnung nicht bezahlt wird, müssen wir den kompletten Restbetrag verlangen. Des Weiteren wir ein gerichtlicher Mahnbescheid zugestellt. Eine Änderung der Bank ist  Ausmain Fitness GbR unverzüglich mitzuteilen.
Im Falle einer Pandemie und/oder wegen einem Infektionsgesetz nicht durchgeführt werden kann, müssen die Beiträge weiter bezahlt werden
Bei einer Berufsunfähigkeit und/oder einer Umorganisation muss der Vertrag bis Ende erfüllt werden.

§ 6 Änderung der AGB, Leistungsbeschreibung

Änderungen der AGB und der Leistungsbeschreibungen werden veröffentlicht. Auf Verlangen werden die AGB dem Kunden ausgehändigt. Die Änderungen gelten als anerkannt, wenn der Kunde ihnen nicht binnen 14 Tagen nach Zugang der Mitteilungen schriftlich (nicht per E-Mail) widerspricht.

§ 7 Sonstige Bedingungen

Der Kunde bestätigt, dass er mindestens das 18. Lebensjahr vollendet hat und voll geschäftsfähig ist. Der Kunde kann die Rechte und Pflichte des Kundenvertrages nur nach vorheriger schriftlicher (nicht E-Mail) Zustimmung durch die Firma auf einen Dritten übertragen. Für diesen Vertrag gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Termine die nicht 24 Stunden vor Trainingsbeginn abgesagt werden, fällt eine Mehraufwandsentschädigung an von bis zu 20 €.

§ 9 Jugendliche

Für Jugendliche vor Vollendung des 18. Lebensjahres ist ein Training, Kurs nur mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten möglich. Deren Einwilligung wird durch eine Genehmigung des Kunden ersetzt, sobald der Kunde das 18. Lebensjahr vollendet. Das Trainieren von Kunden bis zum vollendeten 14. Lebensjahr ist nur im Beisein eines Erziehungsberechtigten gestattet.

§ 10 Salvatorische Klausel

Sollte eine Klausel dieser Vertragsbedingungen unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der anderen Klauseln nicht. Ist eine Klausel dieser Bedingungen nur zu einem Teil unwirksam, so behält der andere Teil seine Gültigkeit. Die Vertragsparteien sind gehalten, eine unwirksame Klausel durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Vertragsbedingungen möglichst nahe kommt.